Blutegeltherapie


 

Blutegeln werden seit langer Zeit in der Naturheilkunde angewandt.

Durch den Biss des Blutegels gelangt ihr Speichel in den Körper des Patienten. Dieser Speichel enthält Stoffe, welche für die positive Wirkung der Egel verantwortlich sind, diese wirken

 

  • gerinnungshemmend
  • entzündungshemmend
  • schmerzstillend
  • lymphanregend
  • immunstimulierend.

 

Die Bisswunden können, dank gerinnungshemmenden Stoffen noch viele Stunden nachbluten. Dies sorgt dafür, dass Giftstoffe und andere Stoffwechselendprodukte ausgeschwemmt werden.

Daher findet die Blutegeltherapie in vielen Bereichen Anwendung.

 

 

Hier einige Beispiele: 

  • Sehnenverletzungen und Entzündungen
  • Hufrehe
  • Hufrollensyndrom
  • Arthrose, Arthritis (Spat, Schale, Kissing Spines)
  • Schleimbeutelentzündungen (Piephacke, Stollbeuge, Genickbeule)
  • Verspannungen der Muskulatur (Myogelosen)
  • Blutergüsse
  • Ödeme
  • Schlecht heilende Wunden
  • Ekzem
  • Gallen

Sie haben Fragen zum Ablauf der Behandlung und ob die Behandlung für Ihr Tier in Frage kommt?

 

Rufen sie mich an - 0173-8866882